Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MEDICAL OFFICE - Anwenderforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 12. Juli 2022, 14:48

Hallo,


Ich halte es ebenfalls für äußerst bedenklich. Meine Vorsoftware (Profimed) hatte auch eine Schnittstelle zu THIN und dass diese genutzt wurde habe ich erst erfahren, als ich plötzlich Mails zwecks Einlösung der Datenübermittlungsvergütung bekommen habe, die ich zunächst für Phishingversuche gehalten habe. Direkte Nachfragen bei THIN, was genau und wie abgeflossen ist auch mit der Bitte um Übermittlung meiner Einwilligung wurden allesamt ignoriert. @indamed => Finger weg!!!


nur zur Klarstellung: Die THIN-Schnittstelle ist in MEDICAL OFFICE niemals automatisch aktiviert, d.h. es fließen auf keinen Fall Daten ohne eine aktive Einrichtung der THIN-Schnittstelle ab. Auch das bloße Vorhandensein einer THIN-Lizenz sorgt noch nicht für eine Datenübertragung. Wir werden in Kürze eine Anleitung zur Einrichtung der THIN-Schnittstelle in MEDICAL OFFICE bereitstellen.

Damit Sie genau wissen, welche Daten von MEDICAL OFFICE im Rahmen der THIN-Schnittstelle exportiert werden, finden Sie nachfolgend eine Auflistung:

  • Leistungserbringer- / Praxisdaten:
    -Die Daten vom Leistungserbringer (Fachgruppe, Geschlecht, Jahr des Geburtsdatums), die im Datenpflegesystem im Tab „Auswertungsschnittstelle“ gemacht wurden. Vom Geburtstag wird nur das Jahr übertragen.
    Ausschnitt des Tabs:
    index.php?page=Attachment&attachmentID=9898

  • Patientendaten:
    -Zuordnung zum Leistungserbringer
    -Geschlecht
    -Geburtsjahr
    -Jahr des Todes, sofern vorhanden
    -Anzahl der Kinder

  • Behandlungsdaten:
    -Datum der Arzt-Patienten-Kontakte
    -Diagnosen: aktive, inaktive, historische, sowie Dauerdiagnosen und anamnestische Dauerdiagnosen
    -Allergien
    -Laborwerte in numerischer und textueller Form
    -Heilmittelverordnungen (Muster 13)
    -Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen
    -Verordnungen von Medikamenten und Hilfsmitteln
    -Biometrische Daten. Dazu gehören Aufträge der folgenden Typen:
    ->Größe in m (der Wert wird auf 5cm-Schritte gerundet und auf 2,0 Meter begrenzt. Bei größeren Werten wird aus datenschutzrechtlichen Gründen nur 2,0 Meter übertragen)
    ->Gewicht in kg (das Gewicht wird auf 220kg begrenzt. Bei größeren Werten wird aus datenschutzrechtlichen Gründen nur 220kg übertragen)
    ->Puls in P/min
    ->Blutdruck sys.
    ->Blutdruck dia.


Es werden weder Namen noch Postleitzahlen oder andere Adressdaten übermittelt.
Mit freundlichen Grüßen

Alexander Zwickler
_________________________________________________________________

Keine Berechtigung Addons zu installieren?

How Tos - Anleitungen zu diversen Themen

Beiträge: 2 479

Wohnort: Mö[r]kret: Väck inte den björn som sover

  • Nachricht senden

22

Freitag, 15. Juli 2022, 10:49

Vielen Dank für die offene Kommunikation. Da ich in grauer Vorzeit solche Sachen betrieben habe, ist für mich alleine dies "Daten vom Leistungserbringer (Fachgruppe, Geschlecht, Jahr des Geburtsdatums" ein Grund, zu verzichten. Wenn man also die Schnittstelle nicht einrichtet, ist man automatisch aus der Nummer raus.
bro

23

Donnerstag, 4. August 2022, 10:11

Und dennoch sind die Daten NICHT anonym!

Hallo,


Ich halte es ebenfalls für äußerst bedenklich. Meine Vorsoftware (Profimed) hatte auch eine Schnittstelle zu THIN und dass diese genutzt wurde habe ich erst erfahren, als ich plötzlich Mails zwecks Einlösung der Datenübermittlungsvergütung bekommen habe, die ich zunächst für Phishingversuche gehalten habe. Direkte Nachfragen bei THIN, was genau und wie abgeflossen ist auch mit der Bitte um Übermittlung meiner Einwilligung wurden allesamt ignoriert. @indamed => Finger weg!!!


nur zur Klarstellung: Die THIN-Schnittstelle ist in MEDICAL OFFICE niemals automatisch aktiviert, d.h. es fließen auf keinen Fall Daten ohne eine aktive Einrichtung der THIN-Schnittstelle ab. Auch das bloße Vorhandensein einer THIN-Lizenz sorgt noch nicht für eine Datenübertragung. Wir werden in Kürze eine Anleitung zur Einrichtung der THIN-Schnittstelle in MEDICAL OFFICE bereitstellen.

Damit Sie genau wissen, welche Daten von MEDICAL OFFICE im Rahmen der THIN-Schnittstelle exportiert werden, finden Sie nachfolgend eine Auflistung:

  • Leistungserbringer- / Praxisdaten:
    -Die Daten vom Leistungserbringer (Fachgruppe, Geschlecht, Jahr des Geburtsdatums), die im Datenpflegesystem im Tab „Auswertungsschnittstelle“ gemacht wurden. Vom Geburtstag wird nur das Jahr übertragen.
    Ausschnitt des Tabs:
    index.php?page=Attachment&attachmentID=9898

  • Patientendaten:
    -Zuordnung zum Leistungserbringer
    -Geschlecht
    -Geburtsjahr
    -Jahr des Todes, sofern vorhanden
    -Anzahl der Kinder

  • Behandlungsdaten:
    -Datum der Arzt-Patienten-Kontakte
    -Diagnosen: aktive, inaktive, historische, sowie Dauerdiagnosen und anamnestische Dauerdiagnosen
    -Allergien
    -Laborwerte in numerischer und textueller Form
    -Heilmittelverordnungen (Muster 13)
    -Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen
    -Verordnungen von Medikamenten und Hilfsmitteln
    -Biometrische Daten. Dazu gehören Aufträge der folgenden Typen:
    ->Größe in m (der Wert wird auf 5cm-Schritte gerundet und auf 2,0 Meter begrenzt. Bei größeren Werten wird aus datenschutzrechtlichen Gründen nur 2,0 Meter übertragen)
    ->Gewicht in kg (das Gewicht wird auf 220kg begrenzt. Bei größeren Werten wird aus datenschutzrechtlichen Gründen nur 220kg übertragen)
    ->Puls in P/min
    ->Blutdruck sys.
    ->Blutdruck dia.


Es werden weder Namen noch Postleitzahlen oder andere Adressdaten übermittelt.

Mit diesen Daten (Arzt, Termine, Alter; Geschlecht, Zahl der Kinder....) sind die Daten mit etwas Aufwand bestimmten Personen zuzuordnen. ANONYMISIERT sind Daten nur, wenn auch das nicht möglich ist.

Finger weg von THIN

Dr. Bettina Müller LL.M.
Datenschutzbeauftragte
Mitglied des Präsiumsarbeitskreises Datenschutz und IT-Sicherheit der Gesellschaft für Informatik

24

Donnerstag, 11. August 2022, 07:59

ich bin ausprobierwütig, also habe ich mich angemeldet.
Hier einmal der Anmeldeprozess und meine Erfahrungen:

Der Anmeldeprozess war bei mir hakelig: einige mails kamen, eine wichtige kam nicht. Und ich bekam keine SMS zum authentifizieren. beide male habe ich Herrn Patsch angeschrieben, darauf hin bekam ich mail und sms nachgesendet, damit ich mich anmelden konnte.

Auf Frage, warum denn die erste SMS nicht ankam, schrieb er, dass

"da es bisher der einzige mir bekannte Fall war bei dem die SMS im Anmeldeprozess nicht angekommen ist gehe ich davon aus, daß vermutlich ein Tippfehler in der ersterfassten Handynummer war und dieser dann korrigiert wurde?

Das ist allerdings im Nachhinein schwer nachzuprüfen."

dann habe ich die Verträge zum Unterschreiben doppelt erhalten. - bei mir läuft es jetzt anscheinend. der Anfang war halt stockend. Die Anfragen wurden schnell beantwortet und gelöst.

Ich werde wohl noch einen Aushang für meine Praxis bekommen demnächst.

falls jemand ebenso mitmacht, bitte mal kurzes Feedback zu Anmeldung und Support.
VG

25

Montag, 15. August 2022, 22:59

Auf dem Plakat steht, dass Patienten sich gerne an das Praxispersonal wenden können, wenn ihre Daten nicht übermittelt werden sollen - wie soll denn das gehen?
gibt es einen Patientenabhängigen Schalter oder Marker den man setzen kann?

26

Dienstag, 16. August 2022, 07:56

Auf dem Plakat steht, dass Patienten sich gerne an das Praxispersonal wenden können, wenn ihre Daten nicht übermittelt werden sollen - wie soll denn das gehen?
gibt es einen Patientenabhängigen Schalter oder Marker den man setzen kann?
Hallo,

ja, gibt es. Wenn das THIN-Modul eingerichtet ist, ist eine Markierung vorhanden, mit der Patienten von der Übertragung ausgeschlossen werden können:
Mit freundlichen Grüßen,

G. Wingenbach
-INDAMED Support-

Beiträge: 1 092

Wohnort: Hamm

Über mich: Nutzer in hausärztlicher Gemeinschaftspraxis

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 16. August 2022, 11:16

ja, gibt es. Wenn das THIN-Modul eingerichtet ist, ist eine Markierung vorhanden, mit der Patienten von der Übertragung ausgeschlossen werden können:


Nur interessehalber, ich nehme aus prinzipiellen Datenschutzgründen die hier schon diskutiert wurden nicht teil.

Ist die Markierung eigentlich vorbelegt für alle Patienten auf nicht übermitteln ???
Ich als Patient würde nicht widersprechen wollen sondern erwarten das ich für meine Daten explizit einwilligen muss.
Viele Grüße, Burkhard Overhage


________________________________________________________
Das Gegenteil von Gut ist Gutgemeint :thumbup:

Beiträge: 2 479

Wohnort: Mö[r]kret: Väck inte den björn som sover

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 16. August 2022, 11:22

Ich habe das so verstanden, dass man das THIN Dings im DPS freischalten muss. Macht man das nicht, gibts kein THIN.
Wer das also aus moralischen Gründen ablehnt - als Arzt, muss nicht handeln.
bro

29

Donnerstag, 18. August 2022, 07:17

den marker habe ich noch gar nicht, damit muss vermutlich Thin noch aktiviert werden?
ich glaube das nirgends gelesen zu haben wo das aktiviert wird (?) - evtl. sollte Thin das in seinen Schreiben auch dokumentieren. das hätte in diesem letzten Schreiben von Thin gut rein gepasst (s. Anhang). und auch wie man Patienten davon ausschließt.


Nachtrag: man erhält noch einen aktualisierten Vertrag mit Indamed über die "Schnittstellen anonymisierter Datenversand" - erst dann wird es mutmaßlich laufen.
»BurkhardStr« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BurkhardStr« (25. August 2022, 14:06)


30

Dienstag, 27. September 2022, 20:01

ich probiere gerade mit meinem FLS THIN einzurichten. Geld wurde schon auf mein konto überwiesen. aber der markante MArker, dass man PAtienten ausschließen kann, ist bisher nicht freigeschaltet, was bedeutet dass es noch nicht geht.
im DPS ist zwar der Dienst aktiv, aber unter Leistungserbringer keine weiter Einstellung /Aktivierung möglich.

screenshots von meinen Lizenzen (s. 4. ganz unten)
und den DPS Einstellungen - jeweils die markierte Zeile
»BurkhardStr« hat folgende Dateien angehängt:

Beiträge: 2 479

Wohnort: Mö[r]kret: Väck inte den björn som sover

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 27. September 2022, 20:05

Principiis obsta oder so ähnlich, je nach Quelle. Vulgo: Thin ist ein nogo, wir müssen dringend Bescheidenheit und Demut erlernen, wiedererlangen, bevor es zu spät ist. Das reicht per Lobbyismus bis in die Politik. Der Mensch benötigt einen Regierungsapparat, nur aus dem Grunde, weil er zu faul ist, die Dinge selbst zu regeln. Er darf aber nicht zu bequem werden, unkontrolliert, den Schießjob Bürgern, vulgo Politikern zu überlassen, ohne deren Wirken mit demokratischen Mitteln zu kontrollieren.
Den die sind auch nur Menschen und können rasch Verleitungen unterliegen. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist heilsam. (Lenin, falsche Gesinnung, aber wahrer Spruch)
Thin ist nicht zu kontrollieren, wenn man denen das Tor öffnet.
bro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hus Brogarden« (27. September 2022, 20:13)


32

Mittwoch, 28. September 2022, 08:20

Guten Morgen BurhkardStr,

melden Sie sich mal bei uns im Support, wir können das gemeinsam aktivieren.
Mit freundlichen Grüßen,

S.Brost
-INDAMED SUPPORT-

www.indamed.de

33

Mittwoch, 28. September 2022, 09:31

:thumbup: so isses, wie HUS Brogarden schreibt !

34

Mittwoch, 28. September 2022, 13:08

Indamed hat über einen eigenen Zugang auf meinem Rechner den 2. Screenshot ausfüllen können. - läuft (marker erscheint, s. screenshot)

@Bro Die Diskussion über den Mehrwert lässt sich an vieler Stelle nachvollziehen. Aus meiner Perspektive geht es zumindest mal in die richtige Richtung und stellt diese Daten nach meinem STand nicht nur profit-orientierten Unternehmen/Einrichtungen zur Verfügung.
»BurkhardStr« hat folgende Datei angehängt:

35

Donnerstag, 29. September 2022, 11:19

.... der Teufel steckt im Detail: "nicht nur" heißt aber gleichzeitig "aber auch", und das geht m.E. gar nicht

36

Donnerstag, 29. September 2022, 11:39

Ich will das alles jetzt nicht rechtfertigen, das wird mir nicht gelingen. die Frage ist, welches Geschäftsmodell bei den Kunden ankäme. ein von der Bundesregierung gefördertes gleiches Projekt und jeder der die Auflagen erfüllt, darf auf die Daten zugreifen? das wäre ein Traum. gibt es sowas? (bis es sowas gibt, mache ich erstmal hier mit, da ich mehr Vorteil als Nachteil gesamtgesellschaftlich sehe)

Beiträge: 2 479

Wohnort: Mö[r]kret: Väck inte den björn som sover

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 29. September 2022, 16:49

wo finde ich das Bild oben? Teilnahmeerklärung gibts bei mir nicht.
bro

38

Donnerstag, 29. September 2022, 17:50

war mein Bild gemeint?
- Markierungen in der Zentrale
- DPS Leistungserbringer meinName ganz rechts Auswertungsschnittstelle
- Dienste

Die Teilnahmeerklärung wurde mir zugesendet, als ich die Formulare ausgefüllt hatte. (habe ich die Fragen richtig verstanden?)

Beiträge: 2 479

Wohnort: Mö[r]kret: Väck inte den björn som sover

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 29. September 2022, 19:10

Ja, oder sieht man das erst, wenn man teilnimmt und Indamed irgendwas freischaltet?
Wenn ich meine Markierungen öffne, sehe ich nur die eRezepte !!
bro

40

Freitag, 30. September 2022, 07:38

Ja, oder sieht man das erst, wenn man teilnimmt und Indamed irgendwas freischaltet?
Wenn ich meine Markierungen öffne, sehe ich nur die eRezepte !!
bro
Richtig. Die Markierung wird automatisch erstellt, sobald die Schnittstelle freigeschaltet wurde.

Viele Grüße,

S. Bock