Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MEDICAL OFFICE - Anwenderforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 26. Juni 2013, 16:47

Kosten der Heilmittelverordnungen (Krankengymnastik)

Sehrt geehrte Damen und Herren,

ab August werde ich auf Medical Office umsteigen. daher beschäftige ich mioch zur Zeit ausführlich mit der Demoversion (Derzeit Version 1565). Für mich als Orthopäden sind daher die durch mich verursachten Kosten im Bereich der Heilmittel/Krankengymnastik besonders wichtig um evtl. Überschreitungen meines Budgets erkennen zu können. In der aktuellen Demoversion sind jedoch nicht die aktuellen Preise hinterlegt. Werden diese Daten von Ihnen (Medical office) gepflegt oder müssen wir (Anwender) die Daten pflegen?

Beispiel: D1 standardisierte Heilmittelkombination D1 ist in MO mit 26,25 € bei der AOK hinterlegt, aktuell sind jedoch 32,50 €.

Mfg J.
Viele Grüße

F. Jovy

2

Mittwoch, 26. Juni 2013, 18:09

Kosten Heilmittel

Hallo,

ehrliche Antwort: Müssen Sie selbst pflegen! Habe ich Anfang des Jahres in mein System eingegeben. Letztlich braucht man ja nur ein paar Preise, da ja jeder seine "Favoriten" hat. Dauerte einmalig ca. 1 Stunde, jetzt läuft es ...

Unsere KV hat auf ihrer Homepage die jeweils aktuellen Preise veröffentlich. Natürlich fragt man sich dann, warum die KVen für das viele Geld, das sie von uns kriegen, nicht in der Lage sind, den Software-Herstellern die Datenbank bzw. einen Zugang zur Datenbank zu ermöglichen ...

Indamed ist bzgl. der Heilmittel-Statistik schon sehr weit (gegenüber dem mir vorher bekannten Medistar). Einzig vermisse ich eine automatische "Ausblendung" der Kosten, die lt. GBA-Beschluß außerhalb des Budgets laufen. Somit ist natürlich die Statistik nicht sehr aussagefähig. Da aber MO schon bei der Erstellung des Rezeptes erkennt, ob außerhalb des Budgets, müßte es eigentlich auch in der Statistik möglich sein, die Fälle (auf Wunsch) aus der Berechnung rauszunehmen (kleiner Wink mit dem Zaunfahl an das Entwickler-Team).

Oder es wäre auch schön, wenn die Preis-Daten exportiert werden könnten, dann könnte man äquivalent zu den Addons eine Art "Tauschbörse" für schon eingegebene Kosten betreiben, damit nicht jeder Kunde seine HM-Kosten-Datenbank selbst pflegen muß ...

Grüße,

Peter Quick

3

Mittwoch, 26. Juni 2013, 21:51

Das ist auch kein Problem für mich, da ich es bisher auch immer selber gepflegt habe, da ich ebenfalls von der Compugroup/Albis komme. Dass schöne bei MO ist das man hier nach KK trennen kann, das gebt bei Albis nicht. Bin schon sehr gespannt wie die Umstellung, meine hier meine persönliche Umstellung im Ablauf, von Albis auf MO klappt.

Gruss J.
Viele Grüße

F. Jovy

4

Mittwoch, 26. Juni 2013, 22:12

Umstellung

Hallo,

also ich kann nur sagen, daß ich es zu keinem Zeitpunkt bereut habe. OK, der Anfang war nicht leicht, die ersten Tage haben wir noch recht viel Hilfe gebraucht, auch wenn ich mich selbst als PC-Freak bezeichnen würde und mein Team jung und flexibel ist. Ich kann Ihnen nur unbedingt anraten, mindestens den ersten Tag komplett mit Betreuer vor Ort zu arbeiten. Das Geld ist gut angelegt. Ich bin jetzt 6 Monate dabei, habe mich soweit ganz gut eingearbeitet. Meine "Effizienz" in der Verwaltung ist deutlich angestiegen, die Unterstützung durch die Software ist wesentlich besser ...

Viel Erfolg beim Umstieg. Im Forum erfährt man meist gute Unterstützung ...

Grüße,

Peter Quick