Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MEDICAL OFFICE - Anwenderforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 11. August 2020, 15:01

KVNO: Algorithmus zur Dokumentation und Abrechnung bei Covid-19-Variationen, muss ich alle Ziffern (970xx) nach dem neuesten Update noch selber einpflegen?

Hallo
Der Betrefft sagt schon alles.
LG, Josmed

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Josmed« (11. August 2020, 15:15)


2

Dienstag, 11. August 2020, 15:44

Hallo Josmed,

die von Ihnen angesprochenen Ziffern (z.B. 97060) sind in der aktuellsten Version noch nicht enthalten.
Mit freundlichen Grüßen

Alexander Zwickler
_________________________________________________________________

Keine Berechtigung Addons zu installieren?

How Tos - Anleitungen zu diversen Themen

3

Dienstag, 11. August 2020, 15:52

Hallo Herr Zwickler

Einpflegen kann ich. Was passiert dann nach einem Aktualiseren durch INDAMED, habe ich die Ziffern dann doppelt drin, muss ich dann ggfls im Quartal alle autauschen?

LG, Josmed

4

Dienstag, 11. August 2020, 16:04

Hallo Josmed,

Ihre selbst eingetragenen Ziffern werden nicht von einer im Update enthaltenen Ziffer überschrieben. Lediglich die "im Hintergrund" liegende Originalziffer wird aktualisiert.

Mithilfe eines Filters im Datenpflegesystem -> Stammdaten -> Gebührenordnung (oben rechts) haben Sie die Möglichkeit nach angepassten (=Farbe grün) oder angepassten, aber nicht aktuellen (=Farbe gelb) Ziffern zu filtern. Per "Löschen" auf eine solche eingefärbte grüne oder gelbe Gebührenziffer, löschen Sie lediglich die Bearbeitung, sodass das Original wieder zum Vorschein kommt.
Mit freundlichen Grüßen

Alexander Zwickler
_________________________________________________________________

Keine Berechtigung Addons zu installieren?

How Tos - Anleitungen zu diversen Themen

5

Dienstag, 11. August 2020, 16:05

Hallo Herr Sprenger,
vermutlich das gleiche wie auch bisher immer. Die im Update enthaltene Ziffer wird im Hintergrund angelegt und von Ihrer selbst angelegten Ziffer "verdeckt". Das können Sie im DPS in der Gebührenordnung sehen, wenn Sie den Filter "Angepasste" (oder "Angepasste, nicht aktuelle") auswählen. Wenn Sie dann Ihre selbst angelegten Ziffern löschen, wird automatisch wieder auf die im Update enthaltene Version zurückgegriffen.

VG Julian Hartig

6

Mittwoch, 12. August 2020, 07:44

Danke

7

Mittwoch, 12. August 2020, 10:09

Gerade kam ein Fax von der KVWL, das schon wieder etwas anderes suggeriert.
Größte Änderung: bislang war es in WL so, dass man für die Abstrichentnahme bei KITA-Personal keinen gesonderten Fall anlegen musste, sondern nur die Symbolziffer brauchte. Bei (GOÄ-versicherten) Lehreren sollte man einen Fall anlegen und eine beliebige Kasse wählen.
Jetzt braucht es doch wieder das MAGS?!
Hatte ich das alles falsch verstanden, ist das schon wieder neu, oder was ist das alles??
Es mag am Wetter liegen, aber ich bin geneigt, da bald nichts mehr zu machen... die Kinderärzte bei uns streiken jetzt schon.

Grüße
L.Kruse

8

Mittwoch, 12. August 2020, 10:25

Hallo,
wir haben das Fax auch gerade bekommen.
Ich lese da aber heraus, dass sowohl für gesetzlich versicherte Lehrende/Erziehende als auch für Reiserückkehrer keine ZUSÄTZLICHE Fallanlage mit einem anderem als dem üblichen (GKV-)Kostenträger notwendig ist. Die Symbolziffer kann einfach in den bereits bestehenden Fall geschrieben werden bzw. der Fall wird wie gewohnt durch Einlesen der eGK erzeugt; es ist nur noch einmal klargestellt, dass die Versichertenpauschale nicht abgesetzt werden darf, falls der Abstrich der einzige Anlass der Vorstellung in der Praxis war.
Die Kostenträger für "MAGS" und "WL sonstige Kostenträger" kommen nur zum Einsatz, falls es um einen privat versicherten oder nicht versicherten Patienten geht, da muss dann neben dem ggf. vorhandenen Privatfall ein GKV-Fall mit dem entsprechenden Ersatz-Kostenträger angelegt werden.

VG Julian Hartig

9

Mittwoch, 12. August 2020, 10:36

Ich hab hierzu allerdings noch mal eine andere Frage, vermutlich kann Indamed die am besten beantworten: für Privat- bzw. Nichtversicherte soll ja keine Versichertennummer eingetragen werden (es gibt ja auch keine). Geht das trotzdem problemlos durch die Abrechnung, oder ist es bei MO notwendig, irgendeine Art von Platzhalternummer für die Versichertennummer und/oder den Status einzutragen?

VG Julian Hartig

10

Mittwoch, 12. August 2020, 10:49

Hallo crispinus,

bei der Abrechnung eines KV-Falls muss zwingend ein Status (Mitglied, Familienmitglied, Rentner) angegeben werden, da dies sonst vom KBV Prüfmodul mit einem roten Fehler quittiert wird (sodass die Abrechnung nicht durchgeführt werden kann).

Die Versichertennummer bzw. ID ist für die Abrechnung allerdings nicht zwingend notwendig. Hier lässt das Prüfmodul auch Fälle ohne Nummer zu.
Mit freundlichen Grüßen

Alexander Zwickler
_________________________________________________________________

Keine Berechtigung Addons zu installieren?

How Tos - Anleitungen zu diversen Themen