Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MEDICAL OFFICE - Anwenderforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. Juli 2020, 17:06

Alte Dauerdiagnosen ändern

Hallo,
was kann ich tun um eine alte Dauerdiagnose zu ändern, bzw zu ergänzen oder zu beenden.
Bei DD aus vorangegangenen Quartalen kann ich nichts bearbeiten, was sehr ungünstig ist, bzw gibt es ja auch Dauerdiagnosen die irgendwann nicht mehr bestehen.
In MediStar, mit dem ich vorher gearbeitet habe, konnte man auch Dauerdiagnosen noch abändern, ergänzen oder auch beenden (einfach Datum eintragen ab dem die Diagnose nicht mehr bestand)
Würde ich mir hier auch wünschen

2

Donnerstag, 16. Juli 2020, 17:23

Sie können die Dauerdia. mit Strg/W wiederholen, dann wird diese neu mit heutigem Datum gespeichert (Ergänzungen wie zum Beispiel " seit 2012" werden übernommen) und kann bearbeitet/ergänzt werden; die alte DD wird dann mit dem Kürzel dh gespeichert (historische Diagnose); ggf. müssen Sie den Container mit den Dauerdiagnosen so anpassen, dass auch solche Diagnosen angezeigt bzw. nicht angezeigt werden.

3

Donnerstag, 16. Juli 2020, 17:29

Hallo,

ich habe heute über ein ähnliches Problem nachgedacht :)

Zunächst können abgerechnete Diagnosen wohl als KVB Vorgabe nicht mehr geändert werden, das wird jetzt seit kurzem sogar rot unten dazugeschrieben.
Man kann Diagnosen aber mit W für den aktuellen Fall aktivieren (nur sinnvoll für nicht mehr aktive Akutdiagnosen, Dauerdiagnosen sind ja immer aktiv sofern man nicht etwas umgestellt hat an der Diagnose oder in den Einstellungen).
Und man kann Diagnosen mit Strg-W neu vergeben, dann wird die alte Diagnose deaktiviert und für das aktuelle Datum neu eingetragen.
Das wäre der gesuchte Weg um eine Dauerdiagnose zu ändern.

Was dabei unpraktisch ist: die Diagnose wird gleich ins Krankenblatt geschrieben, es kommt kein Diagnosenfenster wo man etwas anpassen könnte. Für eine Änderung muss man erst auf den neu entstandenen Diagnosen-Eintrag klicken.
Praktischer wäre, dieses Fenster würde sofort aufgehen, denn wenn ich eine Dauerdiagnose neu vergebe, dann eigentlich nur um sie anzupassen, dann brauche ich das Diagnosenfenster.
Die Funktion wäre dann auch logisch und analog zum Wiederholen von Medikamenten. -> Wunsch von mir :D

LG C.Schnell

4

Donnerstag, 16. Juli 2020, 17:41

Ok, danke... nicht optimal aber zumindest für Ergänzungen praktikabel

5

Donnerstag, 16. Juli 2020, 17:44

Praktischer wäre, dieses Fenster würde sofort aufgehen, denn wenn ich eine Dauerdiagnose neu vergebe, dann eigentlich nur um sie anzupassen, dann brauche ich das Diagnosenfenster.
Die Funktion wäre dann auch logisch und analog zum Wiederholen von Medikamenten. -> Wunsch von mir

LG C.Schnell
Hallo,

nicht gerade wenige Praxen möchten jede Diagnose in jedem Quartal als neuen Eintrag im Krankenblatt sehen, solange die Diagnose weiterhin besteht. Dies wird auch über Strg+W durchgeführt. Dabei wird die Diagnose nicht verändert, sondern der gleiche Eintrag nur neu erstellt. Bei dieser Anwendung ist das Bearbeitungsfenster wieder lästig :(
Mit freundlichen Grüßen,

G. Wingenbach
-INDAMED Support-

6

Freitag, 17. Juli 2020, 13:09

Ok, danke... nicht optimal aber zumindest für Ergänzungen praktikabel

nein, nicht nur für Ergänzungen. auch wenn zum Beispiel der BMI gestiegen ist("Adipositas mit BMI bis 35/über 35"), können Sie die letzte(n Ziffer(n) des ICD codes löschen; es werden Ihnen dann neue , zu dem vorangehenden ICD Code passende Diagnosen angezeigt, die sie so auswählen können; die Zusätze ("Erstdiagnose 2019") bleiben dabei erhalten.