Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MEDICAL OFFICE - Anwenderforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 26. Februar 2020, 16:52

Betriebsprüfung

Wir haben demnächst ein Betriebsprüfung....
Wie funktioniert das mit den gdpdu-Datein (Privatrechnungen) für den Prüfer?
Diese müssen auf einem Datenträger übergeben werden. Auch der Terminkalender .....

Nach der neuen DSGVO müssen Patientendaten anonymisiert werden...wie soll man das machen?

Kennt sich jemand damit aus?

2

Mittwoch, 26. Februar 2020, 18:11

Hallo DocBK,

Mein Mitleid, klingt nach Arbeit. Da das wohl den Meisten mal droht würde mich auch interssieren was man dann pragmatisch macht. Terminkalender weitergeben klingt nach zuviel des Guten, vielleicht mit der Rechtsberatung der KV telefonieren ob wir als Ärzte das müssen, glaube ich nach Bauchgefühl mal eher nicht (trotz Name anonymisieren stünde bei uns im Beschreibungstext auch viel Privates drin, wie "kommt wegen Sucht von Sohn Max Muster", das kann man nicht weitergeben).

Viel Erfolg, C.Schnell

3

Donnerstag, 27. Februar 2020, 07:40

Ich bitte auch darum 2 Listen erstellen zu können. Hardcopy. Eine für den Steuerfahnder und Ehrlichkeitswächter mit der Patientennummer und Rechnungsnummer / Betrag und eine mit Klarnahmen Patientennummer und Rechnungsnummer für mich.
Bro
ev. kann Indamed hierzu etwas verkünden.

4

Donnerstag, 27. Februar 2020, 09:35

Bitte den Steuerberater fragen. Das ist nicht plausibel, was gefordert wurde. Ich gehe davon aus, dass die Vorlage der Abrechnungen der PVS, also die normalen Buchhaltungsunterlagen reichen. Die hier angeforderten Unterlagen klingen nach Steuerfahndung. Da passt was nicht. Vielleicht auch einfach ein Mißverständnis.
Mit freundlichen Grüßen

M. Rothsching

5

Donnerstag, 27. Februar 2020, 15:26

Alles schon mit Steuerberater besprochen...alles normaler Vorgang.
Kann man auch im Internet nachlesen.
Terminkalender wird noch diskutiert...geht eigentlich nicht!
Frage ist, wie erstelle ich die Datei (Privatabrechnungen) zur Übergabe im richtigen Format und anonymisiert...
Der Steuerberater bekommt von anderen Kollegen wohl solche Daten aus dem PVS.

Wie geht das in MO?

6

Donnerstag, 27. Februar 2020, 18:53

Stimmt: Terminkalender. Bei mir verschwinden alle Termine, wenn ich den Pat erledigt habe, kann man das so einstellen, dass die Termine nicht gelöscht werden? Und zwar automatisch nicht gelöscht werden.
Indamed bitte antworten. Betriebsprüfer sind übermächtige Götter, gegen die hilft kein Rechtsmittel. Wäre schön, wenn MO dabei hilft, die Wünsche dieser Spezies pronto erfüllen zu können.
Bro

7

Freitag, 28. Februar 2020, 06:41

Bro, bei mir werden die Termine nicht gelöscht. Man setzt sie am Ende der Behandlung auf "erledigt" und so bleiben sie. Ist vielleicht Ihre Anzeige mit einem Filter eingeschränkt, so dass Sie nur die noch zu sehenden Patienten sehen? Oder drückt am Ende der Behandlung jemand auf "entf" anstatt nur im Status auf "erledigt" zu klicken?
Mit freundlichen Grüßen

M. Rothsching

8

Freitag, 28. Februar 2020, 07:52

Hallo Bro,

ich vermute sie haben im Terminkalender den Button "Offene Termine" (obere Reihe ganz rechts) aktiviert. Dann werden die erledigten Termine ausgeblendet. Um auch erledigte Termine angezeigt zu bekommen, darf der Button farblich nicht hinterlegt sein.
Viele Grüße

F. Jovy