Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MEDICAL OFFICE - Anwenderforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. Januar 2020, 18:27

Tagesprotokoll - Frage zum Zweck der Schablone

Nachdem die MFAs das Gefühl haben, das Tagespr. hätte sich in der Ausgabenansicht seit 1/2020 verändert, habe ich mich erstmalig damit beschäftigt. Ich arbeite eigentlich nicht damit.
Die MFAs nutzen dies um Fehler oder Vergessenes zu finden.

Ich kann dem nicht folgen.

Das Bild zeigt das Tagespr. das ich nach 4 Pat gestoppt habe. " Pat seien fehlerhaft.


Die Karte fehlt: Das ist eigentlich kein Fehler, das ist uns bewusst, der hatte die halt nicht mit.

Keine Leistung im Zeitraum: Das ist auch kein Fehler, als Arzt muß man halt auch ohne Geld arbeiten, es gibt schlicht keine Ziffern, die ich ansetzen könnte.
Ich bekomme so an die 50 Patienten mit Fehlern, die eigentlich keine Fehler sind, besonders wenn etwas gescannend wurde.

Zur Fehlersuche scheint mir das für eine Allgemeinpraxis ungeeignet weil viel zu grob in der Einstellung
Der Unterschied in der Einstellung Termin ohne Eintrag anzeigen, nicht anzeigen etc ist marginal in der Zahl der Patientenausgabe

Verstehe ich das Prinzip nicht?
Brogarden
»Hus Brogarden« hat folgende Datei angehängt:
  • Tagesliste.jpg (162,04 kB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 00:15)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Hus Brogarden« (16. Januar 2020, 18:43)


2

Donnerstag, 16. Januar 2020, 23:56

Hallo Herr Brogarden

Ich kann nicht sofort alles klären, aber, der Sinn des Hinweises auf fehlende Ziffern ist doch stimmig: wenn keine Ziffern vorliegen, dann hat man oft was vergessen. Um dies für das Programm MO unterscheidbar zu machen, gibt es die Pseudoziffer 99989, diese kennzeichnet Arbeit ohne bezahlte Leistung.

Diese habe ich mir per Auftrag auf die Zahl 0 (null) auf dem Ziffernblock gelegt, dann sind Patienten, für die es sicher keine Ziffer am Tage gibt, mittels GZ, 0, Enter Enter ratzfatz fertig und fallen nicht mehr mit obigem Fehler im Tages-Protokoll auf.

Fehlende Karte ist ein weicher Fehler, kann ignoriert werden. Da hatte ich vor Jahren schonmal gefragt, ob man den ausblenden könnte.
Jetzt sind wir schon 2, das verdoppelt unsere Chancen :D


LG, Josmed