Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MEDICAL OFFICE - Anwenderforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 5. Januar 2020, 10:56

Akutdiagnosen (DA) en bloc auf Dauerdiagnosen (DD) umwandeln?

Hallo Forum,

unsere Praxis hat den Wechsel zu MO gewagt. Gerne würde ich bzgl. DA in DD Umwandlung einige Fragen stellen.
Bisher wurde im alten System "akute Diagnosen" per Mausklick ins neue Quartal übernommen - da dort die "Dauerdiagnosen" schlecht änderbar waren und schnell in der Ansicht verloren gegangen sind haben wir daher jedes Quartal diesen Weg gewählt.

In MO wurden durch die Konvertierung entsprechend die "akuten Diagnosen" in DA umgewandelt. Nun kann ich jedes Quartal jede DA Diagnose wieder (en bloc) aktivieren jedoch auch nicht mehr ändern - außer ich nehme sie einzeln mit Strg+W ins neue Quartal als Eintrag. Über diese Funktion ist es mir auch möglich jede einzelne Diagnose in DD umzuwandeln. Soweit so gut - ich erzähle Ihnen bestimmt nichts neues.

Gerne würde ich aber alle Diagnosen markieren und ins neue Quartal en bloc übertragen, ggf. sogar mit einer Markierung zu DD umwandeln. Leider habe ich in meinen Versuchen nur folgende Varianten gefunden:
1.) alle "Altdiagnosen" markieren und mit "w" en bloc aktivieren - Diagnosen dann nicht "editierbar" z.B. zu DD und jedes Quartal aufs neue zu wiederholen.
2.) alle "Altdiagnosen" einzeln mittels Strg+w ins neue Quartal übernehmen und dann jede Diagnose einzeln in "DD" umwandeln (kein en bloc Verfahren).

Beide Varianten sind mit einem enormen Aufwand verbunden. Gibt es auch eine dritte Variante? Ist es irgendwie möglich Strg+w auf alle gewünschten Diagnosen en bloc anzuwenden (mittels Markierung oder dergleichen?)? Gibt es eine elegante schnelle Variante DA in DD umzuwandeln ohne jede Diagnose einzeln anzuklicken und im Diagnosenmenü auf DD umzuklicken?

Ich freue mich auf Ihre Vorschläge um den Workflow zu optimieren.

Viele Grüße

Bastian Jedlitschka

2

Sonntag, 5. Januar 2020, 13:57

leider ist es meines Wissens so, wie sie es schon beschrieben haben, wenn bei der Übertragung der alten Daten in das neue Programm die entsprechende Konvertierung nicht schon stattgefunden hat.

Eine Diagnose mit Strg+W wiederholen; die ursprüngliche Akutdiagnose "da" wird so zur "dh" (historisch, bitte daran denken, ggf, die Anzeige in der Karteikarte - wenn man nicht mit "alles" arbeitet - anzupassen), dann die nun neue Akutdiagnose anklicken und in Dauerdiagnose ändern. Dann ist eine solche Diagnose aber auch eine "dauerhafte" Diagnose.

im Datenpflegesystem (DPS) kann man (ich glaube - die Cracks im Forum mögen mich korrigieren) unter System/Institution/Dauerdiagnosenabrechnung einstellen, dass diese DD dann auch jedes Quartal zur Abrechnung kommen. Trotzdem, ich denke, den ersten mühsamen Schritt, alle akuten Diagnosen in Dauerdiagnosen umzuwandeln, werden Sie gehen müssen.

Ich hatte mir anfangs lange Statistiklisten gemacht und nach ICDs von zum Beispiel "Hypertonie" oder "Diabetes" gesucht, um dann an einem verregneten Sonntag endlose Listen (einmalig) zu bearbeiten.

Aus Darmstadt leider keine besseren Neuigkeiten. Vielleicht aus anderen Regionen?

3

Sonntag, 5. Januar 2020, 17:39

Ich habe eine Gaming-Tastatur, wo man Tasten programmieren kann. Habe also den Ablauf -- STRG-W, Leertaste, ALT-U, Enter -- einprogrammiert und kann seit dem Diagnosen mit 1 Tatendruck in Dauerdiagnosen verwandeln. Ist trotzdem ne Riesige Arbeit, die sich aber in allen Folgequartalen lohnt...

Peter Franz

4

Dienstag, 7. Januar 2020, 10:38

Habe vor 3 Jahren umgestellt und bin immer noch dabei, ehemalige Akutdiagnosen in Dauerdiagnosen umzuwandeln. Mache es nach und nach während oder nach den Konsultationen.

Den Tipp mit der Tastenprogrammierung hätte ich schon früher gerne gehabt. 8o

Könnten Sie das erläutern wie das genau funktioniert?
Gruß
Peter Mendel