Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MEDICAL OFFICE - Anwenderforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 2. September 2019, 19:23

Neue TSVG Regelung - Durchführungsritual - Howto?

Hallo Indamed

Hallo Kollegen

wie fülle ich die entsprechende Patienten-Überweisung bei Dringlichkeit an den niedergelassenen Facharzt aus ( Angabe BSNR etc. ) und wie rechne ich dann die stattgefundene Vermittlung des Patienten für den Termin innert 4 Tg an den fachärztlichgen Kollegen ab?
Die entsprechende Hausarzt-Ziffer der KBV, nämlich 03008 bzw. 04008 weist mein System zurück (das sei kein Fall dafür...)

Mit freundlichem Gruß
G.Splettsen

PS: .....oder macht das die Abrechnung nur wenn vorher unter Kostenträger rechts unten bei Vermittlungsart das Dropdown auf "HA Vermittlung" gestellt wurde? ;)

2

Dienstag, 3. September 2019, 08:47

Guten Morgen,

die beiden Ziffern können erst zum Quartalswechsel in MO eingepflegt werden. Die Meldung können Sie erstmal ignorieren und die Ziffern trotzdem absetzen. Wenn die Ziffer in MO eingepflegt ist durch das Quartalsupdate, werden die automatisch ersetzt. Im Kostenträger des Patienten gibt es ein Feld das "Vermittlungsart" heißt.Dort können Sie die den entsprechenden Fall auswählen. Die BSNR muss bei den Ziffern eingetragen werden. Mit rechter Maustaste auf Begründung und unter Arztnummer muss die BSNR eingetragen werden.
MfG S.Brost

3

Dienstag, 3. September 2019, 11:08

Hallo Frau Brost,

unter Arztnummer sollen die Praxen die BetrStätten-Nr angegeben?

Hier wird doch eigentlich die LANR hinterlegt.

Wenn ich neben dem Feld auf die Lupe klicke und eine Praxis auswähle wird auch nur die LANR ins Feld übernommen.

Oder ist das eine Übergangslösung und mit dem nächsten Quartalsupdate wird eine weitere Begündungsart ausgeliefert?

4

Dienstag, 3. September 2019, 11:24

Hallo Medicteam,

es wird mit dem QuartalsUpdate eine Änderung geben, so dass diese Begründung nicht mehr Arztnummer, sondern (N)BSNR des vermittelten Facharztes heißt und somit die BSNR in der Feldkennung 5003 übertragen wird.
MfG

K.Riemer :)

_____________________

www.indamed.de

5

Dienstag, 3. September 2019, 12:09

Perfekt, danke für die schnelle Rückmeldung

6

Dienstag, 3. September 2019, 13:58

Hallo,

die KBV hat eine detaillierte Information herausgegeben, in der die unterschiedlichen Anwendungsfälle erklärt sind.

Beim Hausarzt-Vermittlungsfall ab Seite 6 wird der Termin durch den Hausarzt innerhalb von 4 Tagen bei einem Facharzt vermittelt. Der Hausarzt kann dafür 10 Euro abrechnen mit der Pauschale 03008 bzw. 04008. An die Pauschale muss er die BSNR der Facharztpraxis als Begründung setzen. Der Facharzt, der den Termin durchführt, stellt bei sich die Vermittlungsart "Hausarzt-Vermittlungsfall" ein und kennzeichnet somit, dass dieser Fall extrabudgetär abzurechnen ist. Der Hausarzt selbst stellt für seinen Fall keine Vermittlungsart ein. Er rechnet "nur" die Pauschale für die Vermittlung ab.
Mit freundlichen Grüßen,

G. Wingenbach
-INDAMED Support-

7

Mittwoch, 4. September 2019, 08:43

Wo erscheint die eingegebene BSTNR ?

Guten Morgen,

die beiden Ziffern können erst zum Quartalswechsel in MO eingepflegt werden. Die Meldung können Sie erstmal ignorieren und die Ziffern trotzdem absetzen. Wenn die Ziffer in MO eingepflegt ist durch das Quartalsupdate, werden die automatisch ersetzt. Im Kostenträger des Patienten gibt es ein Feld das "Vermittlungsart" heißt.Dort können Sie die den entsprechenden Fall auswählen. Die BSNR muss bei den Ziffern eingetragen werden. Mit rechter Maustaste auf Begründung und unter Arztnummer muss die BSNR eingetragen werden.

Guten Morgen !
Habe eben mal ausprobiert: "3008" bestätigt, obwohl MO sie noch nicht kennt - check, Als Begründung "Arztnummer" ausgewählt und BSTNR händisch eingetragen (bis zum Update) - check, dann nochmal "unekannte Ziffer" bestätigt - check, "3008" erscheint in der Ziffernübersicht, aber wo kann ich erkennen, dass die Ziffer auch übernommen wurde ? Das Bemerkungsfeld bleibt leer (siehe Screenshot)...
LG aus der Pfalz (nur noch 2 Tage bis zum Wurstmarkt ;-)
»Dubbebub« hat folgende Datei angehängt:
  • Wo stehts.PNG (20,76 kB - 43 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. April 2020, 15:29)

8

Mittwoch, 4. September 2019, 19:34

Hallo Herr Wingenbach

wenn ich als Hausarzt unter Kostenträger keinen HA-Vermittlungsfall einstellen soll- wo trage ich dann die BSNR des terminierten Facharztes ein? Als Begründung zur Ziffer?- ok, das spart uns Zeit und wie beim sog. "Neupatienten" der 8 Quartale nicht da war- einfach "nur" die Ziffer..? :huh:
Beste Grüße
Gordon Splettsen
An die Pauschale muss er die BSNR der Facharztpraxis als Begründung setzen. Der Facharzt, der den Termin durchführt, stellt bei sich die Vermittlungsart "Hausarzt-Vermittlungsfall" ein und kennzeichnet somit, dass dieser Fall extrabudgetär abzurechnen ist. Der Hausarzt selbst stellt für seinen Fall keine Vermittlungsart ein.

Hallo Dubbebub
die Ziffer heißt eigentlich 03008 für die Hausärzte, 04008 für die Pädiater, vielleicht ist da eine 0 zu wenig auf dem Screenshot... ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »info@dr-splettsen.eu« (4. September 2019, 19:42)


9

Donnerstag, 5. September 2019, 09:13

wie beim sog. "Neupatienten" der 8 Quartale nicht da war- einfach "nur" die Ziffer..?

Hallo,

beim Neupatienten stellen Sie die Vermittlungsart "Neupatient" ein. Eine zusätzliche Ziffer wäre mir dafür nicht bekannt. Die 03008/04008 ist für die Terminvermittlung.

Bei Fragen zu diesem Thema können Sie sich auch gerne an Ihre KV wenden. Es gibt dabei leider auch einige KV-spezifische Regelungen, die nicht überall gleich sind.
Mit freundlichen Grüßen,

G. Wingenbach
-INDAMED Support-

10

Donnerstag, 5. September 2019, 11:32

Hallo Herr Wingenbach

nun-ich denke schon dass bei "Neupatient" die 03008 eingetragen werden muss - wo soll sonst die Bezahlung herkommen.
Unser Hauptplaisir ist die Medizin, als Zweites die Bezahlung ,als Drittes die Administration. ;)
Beste Grüße
Gordon Splettsen

11

Donnerstag, 5. September 2019, 11:52

nun-ich denke schon dass bei "Neupatient" die 03008 eingetragen werden muss - wo soll sonst die Bezahlung herkommen.

Hallo,

die Bezahlung könnte darüber erfolgen, dass die Fälle mit der Einstellung "Neupatient" extrabudgetär vergütet werden ;) Bei einer Terminvermittlung stellt der vermittelnde Arzt im Kostenträger keine Vermittlungsart ein. Daher sind diese Fälle für ihn nicht extrabudgetär. Die Vermittlung des Termins wird über die Ziffer vergütet. Bei Neupatienten wird durch die Kennzeichnung der Vermittlungsart sichergestellt, dass dieser Fall immer voll bezahlt wird und nicht den Beschränkungen des RLV unterliegt.
Wenn Sie bei einem Neupatienten allerdings einen kurzfristigen Facharzttermin vermitteln, können Sie wieder die 03008 abrechnen :)
Mit freundlichen Grüßen,

G. Wingenbach
-INDAMED Support-

Beiträge: 995

Wohnort: Hamm

Über mich: Nutzer in hausärztlicher Gemeinschaftspraxis

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 5. September 2019, 13:53

die Bezahlung könnte darüber erfolgen, dass die Fälle mit der Einstellung "Neupatient" extrabudgetär vergütet werden

Habe mal die offizielle Info zu dem konkreten Abrechnungsmodalitäten der KVWL angehängt. Das Problem der Honorierung der extrabudgetären Leistungen stellt sich ja durch die gleichzeitig vorgesehene
"Bereinigung" des Honorarvolumen (welches dauerhaft reduziert bleiben soll !!!), meine KV gibt hier offen zu das ein relevanter Honorarzuwachs erst nach Ablauf der 1-jährigen Bereinigungsphase zu erhoffen ist.
Nach meinem Verständnis betrifft dies die unter Vermittlungsart einzugebenden Fälle TSS akut, TSS-Termin, Neupatient für alle Ärzte sowie die Weiterbehandlung beim Facharzt nach Hausarztvermittlung.
Ich befürchte da eher ein Nullsummenspiel, ob damit viele Kollegen motiviert werden Neupatienten oder in Masse kurzfristige Termine freizuschaufeln bleibt abzuwarten.
Die Einzelleistung (somit ja unabhängig von der Fallart oder von der Vermittlungsart) 03008/04008 scheint von der Bereinigung ausgenommen. Allerdings lese ich hier nirgendwo das diese 10,07 € extrabudgetär laufen und

fallen daher vermutlich bei den meisten in die Honorarüberschreitung und schrumpfen dann ja deutlich.

Da wir selber noch in der 2 Jahresfrist nach Gesellschafterwechsel sind ist alls extrabudgetäre für uns sowieso ausgeschlossen, bin eigentlich ganz froh diese höhere Mathematik und die Wette auf Zukunft
noch nicht eingehn zu können.
Wenn ich das System richtig verstanden habe können sich Herr Spahn und die kranken Kassen jetzt hier brüsten den Patienten tolle neue Terminoptionen und den Ärzten lukrative Honorarzuwächse verschafft zu haben.
Diese Zuwächse könen wir aber erst in einem Jahr erhoffen, wenn man den an den Weihnachtsmann glaubt.
»B. Overhage« hat folgende Datei angehängt:
  • TSVG KVWL.pdf (96,25 kB - 27 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Dezember 2019, 13:46)
Viele Grüße, Burkhard Overhage


________________________________________________________
Das Gegenteil von Gut ist Gutgemeint :thumbup:

13

Montag, 16. September 2019, 14:59

In Bayern muss für Neupatienten zusätzlich eine Pseudo-GOP 99873E angesetzt werden, die MO auch schon kennt.
Oder muss diese GOP dann in das Feld hinter Neupatient, (die KV will Feldkennung 5001)???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Witthauer« (16. September 2019, 15:11)


14

Montag, 16. September 2019, 15:30

In Bayern muss für Neupatienten zusätzlich eine Pseudo-GOP 99873E angesetzt werden, die MO auch schon kennt.
Oder muss diese GOP dann in das Feld hinter Neupatient, (die KV will Feldkennung 5001)???
Hallo,

die Feldkennung 5001 beinhaltet die Gebührenziffern, die im Krankenblatt normal als Gebührenziffern eingegeben werden. Das Feld für die Zusatzinfo zur Vermittlungs- und Kontaktart verwendet in der Abrechnung Feldkennung 4105.
Mit freundlichen Grüßen,

G. Wingenbach
-INDAMED Support-

15

Dienstag, 17. September 2019, 18:32

Danke für die Info

16

Montag, 30. Dezember 2019, 09:00

Zitat

Ich befürchte da eher ein Nullsummenspiel, ob damit viele Kollegen motiviert werden Neupatienten oder in Masse kurzfristige Termine freizuschaufeln bleibt abzuwarten.
Die Einzelleistung (somit ja unabhängig von der Fallart oder von der Vermittlungsart) 03008/04008 scheint von der Bereinigung ausgenommen.


Ich habe von meiner KVN die ganz klare Drohung bekommen, dass im Falle nicht ausreichend zur Verfügung gestellter Termine, man Zwangstermine anordnen wird. Ich glaube das auch, da man aktuell die KV Zwangsnotdienste nicht besetzten kann und da sich Freiwillige nicht mehr zur Verfügung stellen, jetzt auch gnadenlos zwangs zugewiesen wird. Mich hat es getroffen. Es gibt einen Paragraphen, nachdem man das zum Erhalt der öffentlichen Ordnung und der Gesundheit der Patienten dmachen darf.
Aktuell sollen pro Arzt und Monat ein Termin zur Verfügung gestellt werden. Als Hausarzt drückt mich das jetzt nicht so arg. Ich weiß so wieso nicht, wer zusätzlich kommt. FA-Kollegen der knappen Spezialitäten dürften da mehr Freude haben.
Dafür dürfen die "Kollegen" der KV_Verwaltung dann auch schon mal mit 63 in Rente gehen.
Guten Rutsch, ich rutsche an der Front zwangsweise.
bro