Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MEDICAL OFFICE - Anwenderforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 5. August 2019, 17:01

Umbenennung des Notfallservers

Hallo INDAMED-Team
Wir möchten den Notfallserver an die Rezeption verlagern (Redundanz bei Netzwerkproblemen). Damit müsste/sollte der Rechner aber einen anderen Namen bekommen (Rezeption2), jenen, den der dort bisher stehende Rechner hatte.
Weiterin würde ich gerne die IP-Adresse anpassen.
Letzteres scheint ja kein Problem zu sein, da ich die IP-Adresse in der MO-Konfiguration nicht gefunden habe, aber der Name....
Was muss ich tun?
LG, Josmed
Freundliche Grüße, Jörg Sprenger

2

Mittwoch, 7. August 2019, 08:35

mhh, die Antwort ist jetzt noch weniger eilig,da der Rechner gestern abgerauscht ist, aber er kommt ja repariert wieder und dann würde ich,wie vielleicht 50 andere Leser auch, gerne wissen, ob/wie das geht. Kann ich alleine aktiv werden, muss INDAMED selber eingreifen?
LG, Josmed
Freundliche Grüße, Jörg Sprenger

3

Mittwoch, 7. August 2019, 08:46

Hallo Josmed,
ich kann Ihnen in Bezug auf das spezielle Thema Notfallserver nicht weiterhelfen, weil wir keinen haben, aber zumindest was das Thema Umbennung eines normalen Clients angeht, vielleicht bringt Sie das ja auch schon weiter. Im Datenpflegesystem können Sie unter Arbeitsplatz -> Allgemein -> Parameter die vorhandenen Clients sehen.
Sofern es mir bekannt ist, wird die Zuordnung der PCs zur Arbeitsplatzkonfiguration anhand des Hostnames gemacht. Sie können also im Prinzip einfach den Notfallserver so wie gewünscht umbenennen, dann wird aber erstmal die Konfiguration vom bisherigen Rezeption2 verwendet. Sie können dann aber im Datenpflegesystem über das Kontextmenü die Konfiguration eines Arbeitsplatzes (z.B. des bisherigen Notfallserver-Hostnames) kopieren und in den Arbeitsplatz Rezeption2 einfügen.
Dann müssen Sie nur noch den bisherigen Notfallserver-Arbeitsplatz deaktivieren oder löschen, um die Lizenz freizugeben. Wenn Sie auch die Konfiguration des bisherigen Rezeption2 auf einen neuen Arbeitsplatz/Hostname "mitnehmen" wollen, müssen Sie natürlich zuvor diesen Rechner umbenennen und dann dementsprechend die bisherige Konfiguration dorthin kopieren. Ggf. ist es notwendig, nach der Umbenennung noch einmal instcli.exe aus der Server-MO-Freigabe laufen zu lassen, das weiß ich aber nicht sicher. Schaden tut's jedenfalls nicht, achten Sie nur darauf, dass Sie es mit Administratorrechten ausführen.
Ich kann Ihnen allerdings leider nicht dabei weiterhelfen, welche zusätzlichen Änderungen erforderlich sind, damit die Clients weiterhin zum Notfallserver finden trotz geänderter "Anschrift".

VG Julian Hartig

4

Mittwoch, 7. August 2019, 09:45

Hallo Herr Hartig
Die Verfahrensweise mit normalen Clients kenne ich. Beim Notfallserver ist das aber anders, deshalb die Frage.

Meine Frage an Sie, warum verzichten sie auf die Redundanz mittels Notfallserver?
LG, Josmed
Freundliche Grüße, Jörg Sprenger

5

Mittwoch, 7. August 2019, 10:18

Hallo Herr Sprenger,
brauchen wir nicht wirklich, da der Server bei uns virtualisiert ist und ich ihn deswegen notfalls auch schnell auf irgendeinen Ersatzrechner ziehen könnte um weiterzuarbeiten. Aufgrund unserer Backupstrategie ist auch nicht mit nennenswerten Informationsverlusten zu rechnen, falls beide SSDs im RAID ungünstigerweise gleichzeitig abrauchen sollten.

VG Julian Hartig

6

Mittwoch, 7. August 2019, 12:17

brauchen wir nicht wirklich, da der Server bei uns virtualisiert ist und ich ihn deswegen notfalls auch schnell auf irgendeinen Ersatzrechner ziehen könnte um weiterzuarbeiten.

Das würde ich mir gerne ,mal live anschauen. Wenn Sie einverstanden sind, komme ich mal vorbei und schaue mir das und Ihr Raspi-Projekt live an.
LG, Josmed
Freundliche Grüße, Jörg Sprenger

7

Donnerstag, 8. August 2019, 07:46

Hallo Herr Sprenger,
sehr gern, Sie sind herzlich eingeladen ;).

VG Julian Hartig

8

Montag, 12. August 2019, 14:54

Nun spreche ich noch einmal direkt das INDAMED-Team an, da ich weiß, dass man den Namen verändern kann, aber nicht wie. Aus der ERrinnerung meine ich mich an Eingriffe in die DB zu erinnern.
Kann INDAMED mir hier helfen?
LG, Josmed
Freundliche Grüße, Jörg Sprenger

9

Dienstag, 13. August 2019, 20:31

Und wenn Sie den Ersatzserver bezüglich MO neu aufsetzen? Geht ziemlich schnell, habe ich zuletzt bei Ersatz meines Surface durch einen Laptop innerhalb von 30 Minuten erledigt...

Ich habe da noch die Anleitung zum Umzug eines Mobilgerätes...

10

Dienstag, 13. August 2019, 21:49

Hallo Herr Quick
Ja, einmal neu wäre möglich, aber, das ist doch ein unglaublicher Umweg für eine "einfache" Umbenennung eines Rechners und Änderung eines Namens in einer DB.
INDAMED kann doch sicher sagen, WIE es geht, auch wenn es vielleicht etwas kostet. Um eine mobile Installation neu aufzusetzen müssen doch auch Eintragungen in der MO-DB berücksichtigt werden, es müssen auch einige Reg-Einträge gelöscht werden (hatte ich mal mitgeschrieben), aber ich will doch kein Harakiri für einen Mini-Schritt.
FLS habe ich auch befragen wollen, habe allerdings auch nach 1 Woche keine Antwort, zumal bisher immer INDAMED ran musste.
Alles ein bisschen ärgerlich, eine so kleine Frage, aber keine Antwort.

(Keine Angst, morgen werde ich keine individuelle Frage in der TELKO stellen, morgen werde ich Platz in meinen Wurzelkanälen schaffen lassen :D)
Liebe Grüße und viel Erfolg morgen, Josmed
Freundliche Grüße, Jörg Sprenger

11

Dienstag, 13. August 2019, 23:12

Kein Problem, wollte nur helfen

BTW: Telko ist am 28.8., also nicht morgen

12

Mittwoch, 14. August 2019, 07:05

Hallo Josmed,

bitte haben Sie Verständniss dafür dass wir hier im Forum dazu keine Hilfestellung bieten können. Die Gefahr eines Datenverlustes bei unsachgemäßer Manipulation der Replikation ist einfach zu groß. Bitte wenden Sie sich an Ihren Betreuer.

Gruß B.Kowalewski

13

Mittwoch, 14. August 2019, 13:04

Kein Problem, wollte nur helfen

Völlig klar, sollte auch keine Kritik sein :) :) :)

Aber so langsam kennen wir uns doch lange genug um das nicht misverständlich zur interpretieren. :thumbsup:

LG, Josmed
Freundliche Grüße, Jörg Sprenger

14

Mittwoch, 14. August 2019, 13:11

Bitte wenden Sie sich an Ihren Betreuer.

Hallo Herr Kowalewski.
Wie geschrieben, habe ich das auch schon versucht, werde es aber natürlich weiter versuchen.
Gibt es nicht die Chance bei Indamed anzurufen und diesen Job zu buchen/kaufen? Zeitaufwand?

Ich verbringe so viel Zeit mit Warten bei kleinen Problemchen, da zahle ich gerne und kann endlich weiter machen.
LG, Josmed
Freundliche Grüße, Jörg Sprenger