Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MEDICAL OFFICE - Anwenderforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 18. August 2017, 22:15

Ausdrucke für mehrere Patienten

Hallo Liebes Forum!

Kann man einen Arztbrief besonders einfach für mehrere Patienten ausdrucken? Also für jeden Patienten den gleichen Brief, jeweils mit seinen persönlichen Diagnosen, den letzten Rezepten,....

Hintergrund:
Wir haben nicht das Hausbesuchsmodul. Ich kann mir unsere Ärztin auch nicht mit einem Notebook im Altenheim vorstellen. Mir ist klar, dass wir versuchen, dieses sehr gute Modul ein Stück weit nachzubauen...
Aktuell drucken wir für jeden unserer Patienten, für den ein Hausbesuch ansteht, einen speziellen "Arztbrief" aus, auf dem die spannenden Daten stehen.

Unsere Ärztin macht in mehreren Altenheimen regelmäßige Hausbesuche, regelrechte Rundreisen. Zur Vorbereitung einer solchen Tour drucken die Helferinnen dann relativ mühsam für jeden Patienten diesen "Arztbrief" aus. Also: Patient aufrufen, Arztbrief ausdrucken, Karteikarteneintrag wieder löschen, nächsten Patient aufrufen,...
Ich würde das gerne vereinfachen: Nur wie? Kann die Serienbrieffunktion genutzt werden? Dann ist aber der "Arztbrief" mit seinen Variablen nicht sinnvoll für diesen Zweck nutzbar. Denn die letzten Diagnosen, Rezepte,... sind für die Serien-Arztbriefschreibung doch nicht nutzbar??
Ein "Recall" mit seiner "Teilnahmeerklärung" oder dem Anschreiben ist irgendwie auch nur bedingt geschickt. Als "Anker" für die Patientenauswahl könnte zum Beispiel eine "Markierung" dienen.
Die sinnvollste Antwort, nämlich das Hausbesuchsmodul zu benutzen, scheidet leider aus persönlichen Gründen aus.

Irgendwelche Ideen? Vielen Dank dafür!!!!!


Mit freundlichen Grüßen,

Marc Allef

Beiträge: 1 037

Wohnort: Hamm

Über mich: Nutzer in hausärztlicher Gemeinschaftspraxis

  • Nachricht senden

2

Montag, 21. August 2017, 09:52

Kann die Serienbrieffunktion genutzt werden? Dann ist aber der "Arztbrief" mit seinen Variablen nicht sinnvoll für diesen Zweck nutzbar.
Nutzen Sie die interne Briefschreibung oder Word als Textverarbeitung ??

Normalerweise müssten eigentlich alle MO-Variablen auch mit entsprechenden Zeitintervallen auch in Serienbriefen funktionieren, dann könnten Sie mit einer entsprechende konfigurierten Patientenstatistik-Abfrage normalerweise einen solchen "Anamnese-Befund-Diagnose-Serienbrief" im Stapel drucken lassen. In der internen Briefschreibung wird eigentlich alles übernommen, auch Tabellen mit Mediplänen oder Laborwerten (Auftragsblätter)

Fügen Sie in Ihre bisherigen Serienbriefe doch mal probehalber so eine Variable ein
Viele Grüße, Burkhard Overhage


________________________________________________________
Das Gegenteil von Gut ist Gutgemeint :thumbup:

3

Mittwoch, 23. August 2017, 15:24

Vielen Dank Herr Overhage!
Klar nutze ich die interne Briefschreibung: Die ist flott und völlig ausreichend. Irgendetwas stimmt jedoch nicht.
Aktueller Stand: Ich habe eine "Briefvorlage" erstellt, in der u. anderem folgendes steht:

<<Nachname>>,<<Vorname>>

{Patient.Nachname}{Patient.Vorname}
{Patient.Strasse}{Patient.Ort}
{Patient.Telefon}

Rf / Al
{Risikofaktoren}
{Allergien}

Wenn ich nun die Ausdrucke der Seriendruckfunktion ansehe, werden offenbar lediglich die Serienbrief-Variablen genutzt. Der Rest der Variablen bleibt leer. Das ist für mich sogar logisch, denn wenn die normalen Variablen die Aktualisierung im Rahmen eines Serienbriefes leisten könnten, bräuchte man die speziellen Serienbrief-Variablen nicht.

Ich benutze eine Statistik, um alle Patienten mit der Markierung "AH" zu finden (Derzeit 2 Stück). Starte dort die Serienbrief-Funktion. Der Ausdruck besteht neben dem feststehden Text lediglich aus dem Inhalt der Serienbrief-Variablen.

Ich bin jetz irritiert. Sie und noch ein sehr kompetenter Mitarbeiter von unserem Vertriebs- und Servicepartner geben mir beide die gleiche Antwort. Aber es funktioniert nicht...

Vielen Dank für Ihre Mühe mit mir!

Praxis Allef

4

Mittwoch, 23. August 2017, 15:53

Hallo Praxis Allef,

es gibt im Prinzip zwei verschiedene Arten von Serienbriefen.

Sie können einen Serienbrief an verschiedene Bezugspersonen (Hausarzt o.ä.) eines Patienten schreiben, welcher über diverse Dinge informiert, die diesen Patienten betreffen. Dieser Serienbrief würde direkt aus dem Krankenblatt des Patienten erstellt werden, sodass die entsprechenden patientenspezifischen Variablen mit den aus dem aktiven Fall relevanten Daten ersetzt werden. Die Serienbriefvariablen werden mit den Empfängerdaten befüllt.

Zusätzlich gibt es u.a. die Möglichkeit einen Serienbrief über die Patientenstatistik zu verschicken, um vielen Patienten eine Information o.ä. zukommen zu lassen. Hier sind die Patienten die Empfänger, sodass die Serienbriefvariablen für jeden in der Statistik ermittelten Patienten befüllt werden.
Es ist hier jedoch nicht möglich, die patientenspezifischen ("normalen") Variablen pro Patient zu ersetzen.

Die Ersetzung wäre hier auch nicht möglich, da, neben dem großen Rechenaufwand (je nach Anzahl der Patienten und deren Einträgen), nicht klar ist, aus welchem Fall die Informationen für die entsprechenden Variablen genommen werden sollen, falls ein Patient mehrere Fälle hat.

Variablen können natürlich mit bestimmten Parametern eingeschränkt werden.
Dies ist aber nicht immer gegeben und die gewünschte Funktionalität ist bei Serienbriefen der Statistik nicht vorgesehen.
Mit freundlichen Grüßen

Alexander Zwickler
_________________________________________________________________

Keine Berechtigung Addons zu installieren?

How Tos - Anleitungen zu diversen Themen

5

Donnerstag, 24. August 2017, 09:30

Hallo Herr Zwickler!

Vielen Dank für Ihre prompte Antwort!

Schade aber nachvollziehbar, dass es nicht funktioniert wie gewünscht. Immerhin können die Helferinnen sich per Statistik alle relevanten Patienten darstellen lassen und diese Liste abarbeiten.

Beste Grüße!

Praxis Allef