Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MEDICAL OFFICE - Anwenderforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 27. April 2021, 08:33

Fehlersuche Aktendrucker

Hallo Forum!
Von der Drucker mit dem Namen "Medical Office" funktioniert normalerweise problemlos.
Jetzt aber behauptet er zwar, dass er seine Arbeit macht, er erzeugt auch einen Eintrag in der Karteikarte.
Aber die abgelegte Datei ist defekt, kann nicht mehr geöffnet werden.
Die gleiche Datei kann per Drag-And-Drop problemlos in die Karteikarte importiert und anschliessend geöffnet werden.
Die Datei ist dabei schon ein PDF-Dokument. Ein empfangenes Fax z. B. Aber auch andere PDF-Dokumente wurden getestet.
Was kann ich tun?
Vielen Dank!
Marc Allef

2

Dienstag, 27. April 2021, 08:59

Hallo,
ist das Dokument Passwortgeschützt?
Das könnte ein Problem sein aber es gibt auch häufiger Probleme mit Adobe Reader. Dort ggf. einen anderen PDF Viewer ausprobieren aus dem in MO gedruckt wird.

3

Freitag, 7. Mai 2021, 09:36

Hallo Herr Allef,

evtl. liegt es an einer Einstellung des WINDOWS-Druckers MEDICAL OFFICE.

Schauen Sie bitte unter "Geräte und Drucker" beim Drucker MEDICAL OFFICE in den Einstellungen folgendes nach:




Bei Dateiname sollte NICHT wie oben angezeigt %DOCNAME% stehen.
Dadurch wird das Dokument nämlich ohne Dateinamen gespeichert und kann dann nicht mehr geöffnet werden, da MEDICAL OFFICE nicht weiß, welches Dokument gemeint sein soll.

Falls es bei Ihnen so steht bitte den Dateinamen ergänzen in zB mo2pdf%DOCNAME%.

4

Montag, 10. Mai 2021, 23:20

An Sie Beide geht mein Dank.
Ich gehe im Moment davon aus, dass beide Hinweise zu wieder lesbaren Dokumenten führen. Da der Post von Danni Bartz später kam, habe ich den Weg von Herrn Weinreich umgesetzt. Klappt. Aber der Post von Danni Bartz erklärt vermutlich das Problem. Dürfte auch klappen.

Aber es bleibt ein Bauchgrummeln: Auf der eDocPrintPro-Homepage steht, dass das "drucken" von PDF-Dateien in ein PDF zu Fehlern führen kann. Da sehe ich ein grundsätzliches Problem. Entweder ein "Drucker" druckt ein Dokument (dann aber bitte einwandfrei), oder er meldet einen Fehler. Beides ist OK. Aber anstandslos drucken, ohne ein gültiges Dokument zu erzeugen ist für mich ein Fehler. In diesem Fall von eDocPrintPro.

Mit freundlichen Grüßen,

Marc Allef