Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MEDICAL OFFICE - Anwenderforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 20. März 2021, 14:31

Medoffarc.gdb

Hallo,
ich bin bisher davon ausgegangen, dass sich die MEDOFFARC.GDB nicht verändert da ja nur lesend auf sie zugegriffen wird ...
Durch Zufall bin habe ich nun gesehen, dass zumindets Windwos behauptet dass sie doch geändert wurde. Hat jemand eine Erklärung auf die ich einfach nicht komme.
Zu Erklärung der screenshots - "original" ist die Datei die bei Aufsetzen des Systems erstellt wurde und auf Server und Mobil-client abgelegt wurde (ich hatte mir ein Exemplar etxra weggesichert)

Server und mobil müssten ja klar sein ... mir fällt das "geändert" auf.
Ich mach immer ein Vollbackup des Indamed-Ordners bisher wurde die MEDOFFARC.GDB nicht immer neu kopiert (weil ja nicht geändert) was auch gut ist da knapp 500 GB groß - aktuell will die Backup-Routine sie kopieren da ja "geändert"
»GMPTS« hat folgende Dateien angehängt:
  • Original.jpg (61,04 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. März 2021, 16:17)
  • Server.jpg (63,7 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. März 2021, 16:24)
  • mobil.JPG (42,45 kB - 20 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. März 2021, 16:24)

2

Samstag, 20. März 2021, 17:59

Die Medoff.arc ist doch in allen drei Bildern die sie gesendet haben identisch groß. Insofern ist die Datei wohl nicht verändert worden. Windows dokumentiert nur wann auf die Datei zugegriffen wurde.
Viele Grüße

F. Jovy

3

Samstag, 20. März 2021, 18:26

Stimmt, aber die Beobachtung von GMPTS kann ich bestätigen, manchmal scheint ein TOUCH der datei diese für Backup-Programme als verändert darzustellen und dann erfolgt im ungünstigen Fall die Kopie einer Megadatei....
Ich nutze Synchredibble als Software und auch dort habe ich dieses verhalten immer mal wieder, aber eben ohne System, beobachtet.
Freundliche Grüße, Jörg Sprenger

4

Sonntag, 21. März 2021, 09:28

Windows dokumentiert nur wann auf die Datei zugegriffen wurde.

Aha ... und was ist dann der Unterschied zwischen "Geändert" und "Letzter Zugriff" ;)

Ernsthaft wir müssen uns nicht darüber unterhalten wie sich die (Windows-)Attribute von Dateien ändern könnten bzw. zu manipulieren sind.
Mir war wichtige zu hören dass das Phänomen auch andere Nutzer beobachten (und sich bei mir nicht ein MO-Problem "anschleicht").
Natürlich würde ich auch den von Josmed zusammengefassten Effekt "und dann erfolgt im ungünstigen Fall die Kopie einer Megadatei." gern verhindern - leider stellen alle? sinnvoll nutzbaren Backup-/Synchronisierungprogramme direkt oder indirejt auf das Änderungsdatum (also "Geändert" und nicht "Letzter Zugriff" ab)

5

Sonntag, 21. März 2021, 12:26

Hallo,
Ich nutze Synchredibble als Software und auch dort habe ich dieses verhalten immer mal wieder, aber eben ohne System, beobachtet.
bei Synchredibble können Sie doch mit den Schalter "Compare file content" arbeiten.
Letzter Zugriff bei Windows bedeutet auch, das die Informationen über die Dateieigenschaften gelesen wurden. Dies als Aufgreifkriterium für's Backup zu nutzen ist aus meiner Sicht nicht zielführend.

Privat nutze ich Resilio, hiermit kann man ohne Laufwerksfreigaben über ein separares Netzwerk-Protokoll Ordner auch zwischen unterschiedlichen Plattformen synchronisieren (https://www.resilio.com).

Viele Grüße
Ekkehard Langner

6

Sonntag, 21. März 2021, 22:14

bei Synchredibble können Sie doch mit den Schalter "Compare file content" arbeiten.
Letzter Zugriff bei Windows bedeutet auch, das die Informationen über die Dateieigenschaften gelesen wurden. Dies als Aufgreifkriterium für's Backup zu nutzen ist aus meiner Sicht nicht zielführend.
Danke für den Tipp.
Freundliche Grüße, Jörg Sprenger