Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 23. Februar 2021, 19:13

Heilmittelrezept, 10 Verordnungen

Hallo,
leider kann ich im Heilmittelrezept keine 10 Verordnungen rezeptieren, MO verlangt maximal 6 Verordnungen zu rezeptieren.
Bei Kindern z.B. ist jedoch eine Verordnung bis zu 10 erlaubt.
Was kann ich tun?
Viele Grüße

2

Dienstag, 23. Februar 2021, 20:46

Es müsste mit der Verordnung aus der HM-Liste zu tun haben. Bei WS (Wirbelsäule) sind z.B.oft nur 6 möglich, wenn keine BesonedereVerordnungsBedingung (BVB) oder LFV (LangFristVerordnung) vorliegt.Bei ZNS Kinder sind 10, bei BVB oder LFV auch mehr.
Freundliche Grüße, Jörg Sprenger

3

Donnerstag, 25. Februar 2021, 18:38

Genau. Unter Umständen sind 10 erlaubt. Nur akzeptiert MO diese bei mir nicht. Maximum ist bei mir immer 6.

4

Gestern, 09:10

Genau. Unter Umständen sind 10 erlaubt. Nur akzeptiert MO diese bei mir nicht. Maximum ist bei mir immer 6.
Hallo Dr. Behrendt,

die Umstände, unter denen es erlaubt ist, sind fest vorgegeben und auch elektronisch auswertbar. Darum sind wir verpflichtet, diese harte Beschränkung einzubauen. Die Ausnahmen ergeben sich aus den Diagnosen des Patienten, dem Alter, einem Akutereignis oder einer Kombination daraus.

Sie können im Dialog der Heilmittelverordnung über das Büchersymbol (1.) das Nachschlagewerk öffnen, dort auf dem Reiter "Richtlinien-Vereinbarungen der KBV" (2.) die Diagnoseliste Heilmittelbedarf öffnen (3.) und dort die Ausnahmen sehen, bei welchen Diagnosegruppen in Verbindung mit welchen Diagnosen mit welchen Hinweisen eine Verordnung so eine Ausnahme darstellt und die Höchstmenge überschritten werden darf (4.).
Befindet sich so eine Diagnose auf der Heilmittelverordnung und treffen auch die anderen Bedingungen zu, dann gilt die Höchstmenge nicht mehr und Sie können so viel verordnen, dass die Verordnung innerhalb von 12 Wochen abgeschlossen ist. Dann wird links auch die neue Höchstmenge angezeigt.
Mit freundlichen Grüßen,

G. Wingenbach
-INDAMED Support-